Logo Audena Naturheilpraxis

Audena-Naturheilpraxis – Mikronährstoff-Therapie

AGBs

Impressum

Hagebutten

Hagebutten

Mikronährstoff-Therapie

Jeder Mensch wünscht sich ein langes Leben bei bester Gesundheit. Eine optimale Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die körperliche und geistige Fitness, insbesondere bei zunehmendem Alter.

Obst und Gemüse enthalten viele Mikronährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffen, probiotische Ballaststoffe...) - aber nur im frisch geernteten Zustand.

Durch Transport, Lagerung, Konservierung und Kochen werden viele dieser wertvollen Mikronährstoffe zerstört. Zum Beispiel verliert ein Kopfsalat innerhalb von 3 Tagen nach dem Ernten bis zu 60% seines Vitamin C- Gehaltes. Selbst wenn Sie täglich Obst, Gemüse und Salat essen, kann ein chronischer Mikronährstoffmangel entstehen, da eine optimale Versorgung mit Vitalstoffen über die Ernährung kaum noch möglich ist.

Besonders trifft dies auch für Vitamin D zu, unter dessen Mangel sehr viele Menschen leiden.

Außerdem kann eine Fehlverdauung im Darm zu Störungen der Aufnahme von Mikronährstoffen führen, so dass es trotz eines hohen Angebotes in der Nahrung zu einer mangelhaften Resorption im Darm und somit zu Mangelzuständen einzelner oder mehrere Mikronährstoffe kommt. Da eine ausreichende Versorgung mit Vitalstoffen die Basis für Gesundheit und Leistungsfähigkeit ist, empfiehlt es sich, Mikronährstofflücken mit Unterstützung geeigneter Präparate zu schließen.

Der tatsächliche Bedarf an Mikronährstoffen hängt maßgebend von folgenden Faktoren ab:

  • Alter, Geschlecht, Körpergewicht
  • Ernährungsgewohnheiten/Genussmittel
  • Umweltbelastungen/Rauchen
  • psychische und physische Belastungen
  • familiäre und genetische Dispositionen
  • Medikamente
  • Schadstoffe in der Luft, der Nahrung und im Wasser
  • bereits bestehende Erkrankungen
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Erkrankungen, die eine verminderte Aufnahmefähigkeit des Darmes mit sich bringen (wie z. B. Morbus Crohn, Zöliakie oder Colitis Ulcerosa)

Wann und wie tritt ein Mikronährstoffmangel auf?

Ein Vitamin- und Mineralstoffmangel tritt nicht plötzlich auf, sondern entwickelt sich oft über Jahre. Bei unzureichender Versorgung werden zunächst die körpereigenen Speicher geleert (dies kann zum Teil Jahre dauern). Wenn die Speicher erschöpft sind, können die Stoffwechselfunktionen nicht mehr ausreichend wahrgenommen werden.

Dies kann sich durch verschiedene Zeichen äußern: (Auszug)

Vitamin B1
Schlaflosigkeit, Lern und Konzentrationsschwäche, Reizbarkeit, Herzklopfen, häufige Kopfschmerzen
Vitamin B6
Muskelschwäche, Nervosität, depressive Verstimmung, Reizbarkeit, LDL-Erhöhung, Hauterscheinungen
Vitamin B12
Schwäche, Denkschwäche, Appetitlosigkeit, Müdigkeit, Kurzatmigkeit, Kribbeln, Ameisenlaufen, Verwirrung
Vitamin C
Zahnfleischbluten, Infektanfälligkeit, Antriebslosigkeit, depressive Verstimmungen, raue Haut
Magnesium
Muskelzittern, -krämpfe, Übererregbarkeit, Migräne, Schlaflosigkeit, Nervosität, Schwäche, Verstopfung, Depressionen
Zink
Wundheilungsstörungen, Immunschwäche, Appetitlosigkeit, Müdigkeit, Unfruchtbarkeit, Haarausfall, Lernschwächen

Recommended Daily Allowance (RDA) gibt laut Definition die Mengen von essentiellen Nährstoffen an, die nach dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand für ausreichend angesehen wird, den täglichen Bedarf nahezu jedes gesunden Menschen zu decken. Die Nährstoffdichte unserer Nahrung hat sich im Rahmen der Industrialisierung deutlich verringert.

Veränderung des Mikronährstoffgehalts in der Nahrung seit der Steinzeit:

Vitamine (Auszug)

Vitamine
Steinzeit (mg/Tag)
Heute (mg/Tag)
A
2,9 mg
1,2 mg
B1
4 mg
1,5 mg
B2
6,5 mg
1,5 mg
Folsäure
0,36 mg
0,17 mg
C
600 mg
80 mg
E
33 mg
8 mg

Mineralien (Auszug)

Mineralstoff
Steinzeit (mg/Tag)
Heute (mg/Tag)
Calcium
2000 mg
750 mg
Kalium
10500 mg
2000 mg
Zink
43 mg
10 mg
Natrium
800 mg
4000 mg

Durch die Mikronährstofftherapie wird versucht, mittels einer hohen Zufuhr von Vitaminen, Antioxidantien, Mineralstoffen, Spurenelementen sowie Fett- und Aminosäuren krankheitsbedingte Prozesse zu beeinflussen.

Sollten Sie sich auf ein "Mehr" zur Krankheitsvermeidung sowie zur Behandlung von Störungen des körperlichen Wohlbefindens einlassen möchten, wenden Sie sich gern an mich.

Gemäß § 3 des deutschen Heilmittelwerbegesetzes weise ich auf folgendes hin: Keines der auf diesen Internetseiten dargestellten Therapieverfahren und deren Wirkungen sind schulmedizinisch/wissenschaftlich bewiesen oder anerkannt. Sie beruhen ausschließlich auf dem Erfahrungswissen der Naturheilkunde.

2017 © Audena Naturheilpraxis